Mounted Games


  Startseite
    unsere Mounted Games Stunden
    !!!ALLES NEUE!!!
    Regeln
  Über...
  Archiv
  Unsere Ponys
  Mounted Games "Spiele"
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Lanas Seite
   Mounted Games<--von unserem Verein
   Tunierreiter von Forti Team
   Mounted Games Assosiation
   Die Deutsche Mounted Games Seite




  Letztes Feedback



http://myblog.de/mountedgames-schwarz-lila

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nationale Wettkampfregeln

Die Siegerehrung

Die Siegerehrung ist Teil des Turniers. Es gelten für Reiter und Mannschaften dieselben Regeln wie für den eigentlichen Wettbewerb

Abwesenheit von der Siegerehrung (soweit nicht vom Schiedsrichter genehmigt) führt zum Ausschluss der Mannschaft.

Abweichungen von der Kleiderornung, ungesattelte Ponys/ Pferde (soweit nicht vom Schiedsrichter genehmigt), Alkoholkonsum etc. können die Disqualifikation der betroffenen Mannschaft nach sich ziehen.

 

 Ranglistenregeln

  1. Es gibt getrennte Ranglisten für die offene und die Jugend/Einsteigerklasse.
  2. Die Mitglieder einer Mannschaft, die in der Jugend- /Einsteigerklasse startet, dürfen im laufenden Kalenderjahr nicht älter als 16 Jahre werden, mit Ausnahme eines Mitglieds, das älter sein darf.
  3. Ein Reiter darf nur an einem Wettbewerb des Turniers teilnehmen.
  4. Ein Pony/ Pferd darf nur für einen Wettbewerb pro Tag eingesetzt werden.
  5. Es gelten nur solche Turniere als Ranglistenturniere,
    • die von Mitgliedsvereinen oder vom Verband ausgeschrieben werden,
    • für die alle Mitgliedsvereine startberechtigt sind,
    • die nach den geltenden Regeln der International Mounted Games Association, deutsche Fassung, ausgetragen werden,
    • auf denen wenigstens 2 Qualifikationsrunden mit möglichst 8 (Jugendklasse: 6), mindestens jedoch 6 Spielen geritten werden sowie im A-Finale wenigsten 10 Spiele (Jugendklasse : 8 Spiele), für das B-Finale 8 Spiele (Jugendklasse 6 Spiele) sowie im C-Finale und nachfolgenden Finals 6 Spiele,
    • die in der offenen Klasse keiner Altersbegrenzung unterliegen,
    • deren Termin mindestens zwei Monate vor der Veranstaltung dem Vorstand mitgeteilt und die vor der Veranstaltung vom Vorstand als Ranglistenturnier anerkannt wurden.
    • Auch Abmeldungen eines Ranglistenturniers haben über den Vorstand zu erfolgen. Ist ein Ranglistenturnier abgemeldet worden, ist bei einer eventuellen Neuansetzung die 2-Monatsfrist erneut einzuhalten, die Frist beginnt also neu zu laufen. Terminverschiebungen sind keine Ab- und Neuanmeldungen.
    • Die Teilnahme einer Mannschaft des Veranstalters ist nicht vorgeschrieben. Ausschreibung und Organisation müssen durch den tatsächlichen Veranstalter erfolgen, auch wenn das Turnier nicht auf dessen Gelände stattfindet.
  6. Jeder Verein kann nur ein Ranglistenturnier pro Klasse pro Jahr für die Rangliste melden. Die Wettkämpfe der offenen und der Jugend- /Eisteigerklasse können am selben Termin stattfinden.
  7. Mannschaften von Vereinen, die nicht Mitglied des Verbandes sind, dürfen nur außer Konkurrenz starten.
  8. Um in die Bewertung für die Rangliste zu gelangen, müssen pro Klasse an einem Wettkampf mindestens drei Mannschaften von Mitgliedsvereinen teilgenommen haben.
    • Bemerkung: Die Bestimmung wird einheitlich dahin ausgelegt, dass mindestens drei Mannschaften von zwei Mitgliedsvereinen teilgenommen haben müssen.
  9. Um in die Rangliste aufgenommen zu werden, muß eine Mannschaft im laufenden Jahr an mindestens drei Ranglistenturnieren dieser Klasse teilgenommen haben.
  10. Der Turnierveranstalter bestimmt grundsätzlich bis spätestens zwei Monate vor dem Ranglistenturnier den Schiedsrichter, jedoch innerhalb eines beim Schiedsrichterausschuss geführten Einsatzplanes. Zur Sicherung eines möglichst gleichmäßigen Einsatzes der Schiedsrichter kann der (die) SRA – Vorsitzende den Veranstalter auffordern, einen anderen Schiedsrichter zu benennen. Veranstalter, die mehr als 18 Nennungen in der offenen Klasse erhalten oder neben der offenen Klasse am selben Tag auch eine Jugendklasse austragen, haben einen zweiten Schiedsrichter zu benennen.
  11. Bei der Auswahl der Spiele wird ein ausgewogenes Verhältnis von schnelligkeits- bzw. geschicklichkeitsbetonten (Relation 10:10:6) empfohlen nach der folgenden Einteilung:

    Schnelligkeit

    3, 5, 6, 9, 11, 13, 14, 19, 20, 23

    10 Spiele

    Geschicklichkeit

    2, 4, 7, 8, 12, 13, 15, 21, 22, 24

    10 Spiele

    Aufspringen

    1, 10, 16, 17, 18, 22

    6 Spiele


  12. Wertung.
    • Der Bezugszeitraum für die Ranglistenwertung ist das Kalenderjahr.
    • Die Punktzahl für ein Turnier wird errechnet wie für ein Mounted-Games-Spiel; d.h. die siegende Mannschaft erhält so viele Punkte, wie Mannschaften in derselben Klasse teilnahmen, die nachfolgenden entsprechend weniger.
    • Die Mindest-Höchstpunktzahl für ein Turnier ist die auf-/abgerundete durchschnittliche Zahl der teilnehmenden Mannschaften an Ranglistenturnieren des Vorjahres.
    • Für die Ranglistenwertung einer Mannschaft zählen höchstens die acht besten Ergebnisse der Saison.
  13. Die Position einer Mannschaft in der Rangliste ist maßgebend für ihre Einstufung beim Mounted-Games-Championat. Bei Punktgleichheit entscheidet über den Ranglistenplatz die höhere Zahl von Siegen bei Ranglistenturnieren im Bezugszeitraum, bei Gleichstand dort die höhere Zahl von zweiten Plätzen u.s.w.

Championatsregeln
  1. Am Ende der Saison wird das Deutsche Mounted-Games-Championat der offenen und der Jugend-/Einsteigerklasse ausgetragen, für das die jeweils ersten achtzehn Mannschaften der Ranglisten beider Klassen teilnahmeberechtigt sind. Sollte eine Mannschaft für beide Klassen startberechtigt sein,muß sie sich spätestens am Tag nach dem letzten Ranglistenturnier für eine Klasse entscheiden.
  2. Eine Mannschaft, die entweder nicht bis zum Nennungsschluss genannt oder das Nenngeld nicht bezahlt hat, hat ihre Startberechtigung verloren. Die auf Platz 19 befindliche Mannschaft rückt in diesem Fall nach. Bei Ausfall weiterer Mannschaften rücken die nächstplatzierten Mannschaften nach. Regelanmerkung: Auch wer bei Nennungsschluss die Qualifikation noch nicht geschafft hat, muss rechtzeitig nennen und sein Nenngeld bezahlen. Wer genannt hat, jedoch von anderen Mannschaften bis zum Nennungsschluss noch von einem zur Championatsteilnahme berechtigenden Ranglistenplatz verdrängt wird, erhält das gezahlte Nenngeld zurück.
  3. Anzahl der teilnehmenden Mannschaften.
    • In beiden Klassen finden A-, B- und C-Finals à sechs Mannschaften statt.
    • Haben weniger als 15 Mannschaften genannt, fällt das C-Finale aus.
    • Haben weniger als neun Mannschaften genannt, fällt das B-Finale aus.
    • Haben weniger als drei Mannschaften genannt, fällt das A-Finale aus.
  4. A-Finale.
    • Die sechs bestplatzierten Mannschaften der Rangliste sind für das A-Finale qualifiziert.
  5. B-Finale.
    • Die Mannschaften auf Platz 7-12 der Rangliste sind für das B-Finale qualifiziert.
  6. C-Finale.
    • Die Mannschaften auf Platz 13-18 der Rangliste sind für das C-Finale qualifiziert.
  7. Sowohl in der offenen wie auch in der Jugendklasse werden je vier Läufe geritten. Die Zahl der Spiele in den A – Finals beträgt 10 je Lauf, in den B – Finals 9, in den C – Finals 8.
  8. Die Punktwertung ist fortlaufend. Die Gewinner der A-Finale sind Deutsche Mounted-Games-Championats-Sieger.

Startberechtigung
  1. Die erste Teilnahme eines Reiters an einem Ranglistenturnier in der laufenden Saison bestimmt seine Vereinszugehörigkeit.
  2. Das Ausleihen eines vierten oder fünften Reiters von einem anderen Verein ist unzulässig.
  3. Auf dem Deutschen Mounted-Games-Championat darf ein Verein nur Reiter einsetzen, die in der laufenden Saison für ihn gestartet sind und die persönliche Mitglieder des VRMGD e. V. sind. (Anmerkung: Die Familienmitgliedschaft genügt, dagegen nicht die bloße Mitgliedschaft in einem dem VRMGD e. V. angeschlossenen Verein).
3.2.09 14:35
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung